FAQ

Sobald du dich nach der Entbindung fit fühlst, kannst du das Tuch von Geburt an benutzen.

Wenn körperliche Einschränkungen oder Krankheiten des Babys vorliegen, sollte Rücksprache mit dem Arzt oder einem Physiotherapeuten gehalten werden.

Babys wiegen in jedem Lebensalter unterschiedlich viel. Daher können wir kein Lebensalter nennen und orientieren uns an dem Körpergewicht des Babys.

Wir empfehlen die Tücher bis zu einem Körpergewicht von 15 kg zu tragen.

Solange es dir und deinem Baby Spaß macht, gibt es keine zeitlichen Einschränkungen für das Tragen im Tragetuch oder Ring Sling.

Ja! Babys können mit etwas Übung im Tragetuch oder Ring Sling gestillt werden. Dafür den Knoten etwas lockern und das Baby bis zu der Brust nach unten rutschen lassen.

Ja! Laut Experten gibt es keinen Unterschied bei der Sauerstoffsättigung von getragenen und nicht getragenen Babys. Die Atmung des Babys im Tragetuch oder Ring Sling wird durch deine Bewegungen stimuliert. Zu beachten ist hierbei nur, dass die Nase des Babys frei ist, damit es ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.

Nein! Durch das Tragen im Tragetuch oder Ring Sling wird das Grundbedürfnis nach Nähe und Geborgenheit befriedigt und das Vertrauen zwischen Mutter/Kind oder Vater/Kind verstärkt.

Bitte schau dir für eine genaue Erklärung den Abschnitt „Anleitung“ und „Sicherheitstipps“ an.

Falls es noch Unverständlichkeiten gibt, zögere nicht, uns unter [email protected] oder telefonisch unter: +49 (0)211.6355.2927 zu kontaktieren.

Zu jeder Bestellung legen wir eine Bindeanleitung bei, indem die verschiedenen Bindemöglichkeiten ausführlich erklärt werden. Unter dem Abschnitt „Anleitung“ hast du die Möglichkeit, die verschiedenen Bindemöglichkeiten auch online durchzulesen.

Sollten noch Schwierigkeiten beim Binden bestehen, helfen wir dir gerne am Telefon weiter.

Ja. Durch den Körperkontakt wird deine Körperwärme an dein Baby weitergegeben. Achte darauf hierbei, dass die Füße und der Kopf des Babys warm eingepackt sind.

Unsere Tragetücher und Ring Slings bestehen 100% aus kbA- Baumwolle (kontrolliert biologischer Anbau) und können daher bis zu 40 Grad Celsius in der Waschmaschine gewaschen werden. Sie dürfen nicht im Trockner sondern auf der Leine hängend getrocknet werden. Gebügelt darf bei mittlerer Temperatur (max. 150 Grad Celsius). Zu beachten ist noch, dass unsere Produkte nicht mit Bleichmittel behandelt und nicht trocken gereinigt werden dürfen.

Unsere Tragetücher sind 470 cm lang.

Unsere Ring Slings sind 210 cm lang.

Jacquard ist eine bestimmte Bindungsart für Stoffe, die eine Gestaltung mit komplexen Mustern ermöglicht. Verschiedene Stoffe können in dieser Technik gewebt werden, wie etwa Seide, Viskose, Baumwolle oder synthetische Stoffe. Baumwoll Jacquard ist sehr pflegeleicht

Sie basiert auf einer Atlas-Webung. Bei der Jacquard-Webtechnik können viele aufwendige Muster eingewebt werden. Diese sind auf beiden Seiten in jeweils umgekehrter Farbgebung zu sehen.

Kreuzköper oder Jacquard-Webungen werden angewendet um eine gleichmäßige Dehnbarkeit zu generieren. Dieses Gewebe ist sehr fein und weich und ebenfalls elastisch.

Kba ist die Abkürzung für kontrolliert biologischem Anbau - Eine Landwirtschaft, in der kontrolliert-biologischer Anbau praktiziert wird, will die Umwelt so wenig wie möglich belasten.

Laut „Lebensmittellexikon“ wird daher auf den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, mineralischen Düngern und Gentechnik verzichtet, die in der konventionellen Landwirtschaft gang und gäbe sind.

Unser Logo ist aus Snappap.  

Es handelt sich um ein einzigartiges Papier in Lederoptik, das aus einer Papier-Kunststoff-Mischung besteht (Zellulose und Latex) und sich in der Waschmaschine waschen lässt. Es ist 100% vegan. 

SnapPap vereint die Vorteile von Papier und Stoff und ist absolut reißfest. Es lässt sich unversäubert verarbeiten, leicht vernähen und die Oberfläche ist abriebfest und bildet keine Fusseln oder Knötchen.

SnapPap wird in Deutschland hergestellt.

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien.